Freitag - 8. Februar 2019
Projekte aus Solingen und Radevormwald ins Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen

Faszination fürs Forschen fördern

Bayer-Stiftung ermöglicht Umsetzung von innovativen Unterrichtskonzepten am Gymnasium August­Dicke­Schule und an der Förderschule Nordkreis (ehemalige Armin-Maiwald-Schule) mit 4.300 Euro / Seit Programmstart 2007 bereits 554 Bildungsinitiativen im Umfeld der deutschen Bayer-Standorte mit rund 5,9 Millionen Euro unterstützt

Leverkusen, 08. Februar 2019 – Den globalen Herausforderungen unserer Zeit im Gemüsebeet begegnen – so lautet der Ansatz des neuen Q1-Kurses an der Solinger August-Dicke-Schule. Darin beschäftigen sich Gymnasiasten mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Fragestellungen und binden als Partnerorganisationen lokale Grundschulen sowie das Niederländische Institut für Ökologie ein. Wie diese Initiative besticht auch das Projekt „Forschertage“ der Förderschule Nordkreis (ehemalige Armin­Maiwald­Schule) aus Radevormwald durch einen hohen Innovationscharakter – weshalb die Bayer Science & Education Foundation die beiden Bildungsprojekte mit einer Förderung von insgesamt 4.300 Euro neu in ihr Schulförderprogramm aufgenommen hat.

„Die beiden Projekte zeichnen sich durch einen hohen Praxisbezug und vernetzenden Charakter aus“, sagte Daniela Neuendorf, Programm-Managerin der Bayer-Stiftungen. „Denn die Schüler binden beim Erwerb ihrer naturwissenschaftlichen Kompetenzen gezielt auch andere Personen mit ein – vom jüngeren Grundschüler bis zum erfahrenen Wissenschaftler. Dabei sammeln sie wertvolle Erfahrungen, die ihnen auch im späteren Berufsleben sehr nützlich sein werden.“

Der Stiftungsrat der Bayer Science & Education Foundation wählte die beiden Projekte aus Solingen und Radevormwald in der aktuellen Förderrunde neben 40 weiteren Initiativen aus den Einzugsgebieten der deutschen Bayer-Unternehmensstandorte aus. Seit Programmstart 2007 wurden bundesweit bereits 554 Initiativen mit einem Gesamt-Fördervolumen in Höhe von rund 5,9 Millionen Euro ins Bayer-Schulförderprogramm aufgenommen. Allein im Raum Leverkusen wurden bisher mehr als 100 Projekte mit rund 1,14 Millionen Euro unterstützt.

Alle Förderprojekte zielen darauf ab, innovative Unterrichtskonzepte und begleitende Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche einzuführen, die den Regelunterricht attraktiver machen oder sinnvoll ergänzen. Insbesondere sollen sie dazu beitragen, bei Schülern den Spaß und das Interesse an Naturwissenschaften zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern. Vor allem werden wegweisende Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Bio- und Medizinwissenschaften im Schulförderprogramm des Bayer-Konzerns unterstützt.

Gymnasium August­Dicke­Schule Solingen: Naturwissenschaften im Gemüsebeet

Einige Jugendliche gehen in Expertenteams naturwissenschaftlichen Aufgaben nach und bearbeiten praxisnah Themen wie Sortenauswahl, Einsatz von Gentechnik, Steigerung der Biodiversität oder Schädlingsbekämpfung. Andere Schüler beschäftigen sich mit dem Austausch von Wissen, beispielsweise im Bereich Kommunikation oder durch die Einbindung von lokalen bis internationalen Partnerinstitutionen. Denn neben den Oberstufenschülern nehmen auch Kinder ortsansässiger Grundschulen und Wissenschaftler des Niederländischen Instituts für Ökologie am Programm teil. Ziel des Projekts ist es, die Wertschätzung der Jugendlichen für Lebensmittel zu steigern und eine Reflexion über ihren Konsum anzuregen. Darüber soll ein nachhaltiges Handeln im Alltag unterstützt werden. Die Bayer-Stiftung fördert die Initiative mit 3.000 Euro.

Förderschule Nordkreis ­ Armin­Maiwald­Schule Radevormwald: Forschertage 2018

Schmeckst du schon oder riechst du noch? Traust du deinen Ohren nicht? Hattest du die Nase vorn? Dies sind die Namen einiger Stationen bei den diesjährigen Forschertagen der Armin­Maiwald­Schule. Dort entdecken Schüler mit naturwissenschaftlichen Experimenten verschiedene Phänomene zu den Sinnesleistungen von Lebewesen. Seit 2010 finden die Forschertage alle zwei Jahre zu einem anderen Schwerpunktthema statt. Eingeladen dazu sind alle Schüler sowie interessierte Bürger aus Radevormwald, inklusive der eigenen Förderschüler nehmen etwa 650 Menschen an der Aktion teil. An jeder Station erhalten die Gäste eine Forscherfrage, die sie mithilfe der Praxisangebote beantworten können. Betreut werden die Stationen von Förderschülern, die sich zuvor eingehend mit dem jeweiligen Thema beschäftigt haben. So erweitern sie ihre Kompetenzen im naturwissenschaftlichen Arbeiten. Weitere Ziele sind es, Freude am Lernen durch Praxisnähe zu fördern und Vorurteile gegenüber der Schulform abzubauen. Die Bayer-Bildungsstiftung unterstützt die Ausrichtung der Forschertage mit 1.300 Euro.

Nächster Bewerbungsschluss für das Schulförderprogramm ist am 28. April 2019.
Eine Bewerbung ist online möglich unter: https://secure.bayer.com/foundations/BewerbungSchulfoerderung.aspx

Bayer Science & Education Foundation
Als Bildungsstiftung des Innovations-Unternehmens Bayer begreift sich die Bayer Science & Education Foundation als Impulsgeber, Förderer und Partner für Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Im Zentrum ihrer Programme stehen Menschen mit naturwissenschaftlichem Pioniergeist – talentierte Schüler, aufstrebende Studenten und renommierte Spitzenforscher, die sich für den Fortschritt in Gesundheits- und Ernährungsfragen einsetzen. Die Fördertätigkeit der Unternehmens-Stiftungen ist ein zentraler Bestandteil des weltweiten gesellschaftlichen Engagements von Bayer, das jährlich rund 50 Millionen Euro beträgt – mit Schwerpunkten auf der Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung und Spitzenforschung, der Gesundheitsversorgung und der Befriedigung sozialer Grundbedürfnisse der Menschen im Umfeld der Unternehmensstandorte.

Mehr Informationen zur Bayer Science & Education Foundation finden Sie unter: www.bayer-stiftungen.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner